Aktuelles

Neujahrsgala im Theater am Ring

Das KreisSymphonieOrchester Saarlouis (KSO) gestaltet traditionell die Neujahrsgala im Theater am Ring in Saarlouis. KSO-Dirigent Christian Schüller hat für den Start ins nächste Jahrzehnt eine edle Mischung aus Oper, Klassik und Konzertsaalmusik zusammengestellt. Die Gesangssolistinnen des Abends, Anne Kathrin Fetik, Sopran, und Natalie Jurk, Mezzo-Sopran, bilden die reizvolle Mischung aus dem strahlenden Klang des Soprans und dem warmen Timbre des Mezzos, die Opern-Komponisten gern in ihre Werke aufgenommen haben. Beispielsweise Jaques Offenbach mit der Barcarole aus Hoffmanns Erzählungen, oder Leo Delibes mit dem Blumenduett aus Lakmé, oder, seltener zu hören, aber musikalisch und dramaturgisch umso witziger gestaltet, die Eröffnungsszene aus den Lustigen Weibern von Windsor, von Otto Nicolai, wo sich Frau Fluth und Frau Reich über ihren dreisten Nachbarn Herrn John Falstaff ereifern: Nein, das ist wirklich doch zu keck! Natürlich sind die beiden Sängerinnen nicht nur im Duett, sondern auch mit Einzel-Arien im Programm vertreten, aus der Feder von z.B. Georges Bizet bis z.B. Paul Abraham.Helmar Imschweiler, der Konzertmeister des KSO, steuert die Romanze F-Dur für Violine und Orchester bei, als Verbeugung vor Ludwig van Beethoven zu seinem 250. Geburtstag im Jahre 2020.

Eingebettet sind die Gesangs- und Instrumental-Stücke in ein Bouquet großer Orchestermusik, von Guiseppe Verdi über Franz von Suppé und Charles Gounod bis – natürlich! – Johann Strauß!

Durch das Programm führt Hans Werner Strauß.